Tanzen

Amsterdam, 13.11.2016

 

dsc_0626

Ich glaube einfach, dass das Leben mehr ist als jeden Tag um die selbe Uhrzeit in einer überfüllten U-bahn zu stehen um zu einem Job zu fahren, den du nicht mal leiden kannst. Dann bleibst du dort acht Stunden, wenn du nicht noch Überstunden machen musst. Montags schon arbeitest du auf Freitag hin. Dein Wochenende verbringst du damit entweder vor dem Computer eine Serie nach der anderen zu schauen oder dich sinnlos zu betrinken um dich dann wenigstens einmal gehen lassen zu können. Ist das wirklich das Leben, das du haben willst? Ich glaube wir haben die Freiheit, das Leben zu leben, das wir wirklich wollen. Es steckt so viel in uns. Wenn du wirklich ALLES machen könntest was du willst, was würdest du tun? Und warum tust du es nicht?

 

Du sitzt am Rand der Tanzfläche, ein Glas Punsch in der Hand, vorsichtig mit dem Fuß zu Takt der Musik wippend. Dir wird eine Hans gereicht wird – das Leben fordert dich zum Tanz auf. Warum gehst du nicht mit ihm auf die Tanzfläche? Ja natürlich, man könnte über dich Lachen weil du nicht tanzen kannst. Es könnte sogar passieren, dass du stolperst. Aber willst du aus Angst davor wirklich immer nur am Rand sitzen? Egal was du tanzt ob du und dein Leben in einem langsamen Walzer über die Tanzfläche schreitet oder ob ihr zusammen unkoordiniert eure Körperteile von euch schleudert. Frag den DJ nach deinem Lieblingslied und leg los. Es ist dein Leben, dein Tanz. Ich kann dir nicht versprechen, das keiner hämisch über deinen Tanzstil lachen wird. Aber es spielt keine Rolle. Weil nur du so so tanzen kannst. Das ist ganz alleine dein Ding und scheißegal was die anderen sagen. Du darfst tanzen. Du musst dich nur trauen. Was ist die Alternative? Am Ende der Party nach Hause zu gehen ohne dich auch nur einmal auf die Tanzfläche gewagt zu haben? Man bereut nur das was man nicht getan hat!

Ich bin heute von Amsterdam weiter nach Leeuwarden getrampt. Zu meiner Zeit in dieser Stadt, die es geschafft hat, dass ich weinen musste vor Glück, werde ich nicht viel sagen. What happens in Amsterdam stays in Amsterdam. Ich sag nur so viel: Ich hab getanzt 😉

dsc_0630
Eine offizielle Haltestelle für Tramper – I love Amsterdam

dsc_0606

 

 


Ein Gedanke zu “Tanzen

  1. Hallo Lea,
    ich bewundere Dich, Deine Unternehmungslust, Deinen Mut und Deine Einstellung zum Leben.
    Langsam mache ich mir aber auch Sorgen, ob Du wohl wieder auf den „Boden“ zurückfindest?
    Wenn Du so weiter machst, wachsen Dir bald Flügel, dann lebst Du wie in Matthäus 6:26 geschrieben steht:
    ————————- und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.
    Das Leben vom „Normalverbraucher“ besteht nun mal aus 45 Stunden (oder mehr) Arbeit pro Woche, sonst kommt
    er nicht über die Runden.
    Ich wünsche Dir noch viele schöne Begegnungen, vor allem mit guten Menschen, die Dich auf Deinem Weg begleiten und hoffe dass Du nach Deiner „Selbstfindungsphase“ wieder zurück in den „normalen Alltag“ findest.
    Dein Opa Ebni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s